Das heißt, du hast zusätzlich zu deinen Ansprechpersonen vor Ort in den Einrichtungen noch pädagogische Mitarbeiter/innen des Trägers Diakonie RWL, die dich in Form von Seminaren und Seminartagen begleiten, aber auch bei Fragen und Problemen während des gesamten Jahres unterstützen. Du wirst eine/n Referent/in als Ansprechpartner/in haben, den/die du während des Jahres immer ansprechen kannst. Diese/r besucht dich auch einmal im Jahr vor Ort in der Einsatzstelle.

Seminartage

Mindestens 25 Seminartage müssen in einem Jahr begleitend zum Freiwilligendienst besucht werden. Das ist vom Gesetz so vorgeschrieben. Die Seminartage gelten als Arbeitszeit. In der Regel wirst du 5-tägige Seminare haben, bei denen du in einem Tagungshaus untergebracht bist. Es entstehen Dir dabei keine weiteren Kosten. Unterkunft und Verpflegung werden gestellt, Fahrtkosten zum Seminar und den Bildungstagen werden erstattet.

Das Einführungsseminar findet in den ersten Wochen nach Beginn des Freiwilligendienstes statt. Dieses Seminar bietet einen ersten intensiven Austausch mit anderen Freiwilligen. Zunächst steht das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. Es wird Raum gegeben, deine ersten Erfahrungen in der Einrichtung auszutauschen und zu reflektieren. Inhaltlich geht es aber natürlich auch um die Stärkung von Schlüsselkompetenzen für die alltägliche Arbeit in den Einsatzstellen, z.B. wie Kommunikation im Team. Dabei arbeiten wir viel mit Kommunikations- und Kooperationsübungen.

Spätere Seminare haben unterschiedliche Themen wie zum Beispiel „Umgang mit Behinderung“ oder „Ursachen und Interventionsmöglichkeiten im Umgang mit aggressiven Kindern und Jugendlichen“. Weitere Schwerpunkte sind politische und gesellschaftliche Themen. Die Themen können von Dir im Einführungsseminar vorgeschlagen und mit vorbereitet werden. Alle Seminarangebote dienen auch dem Erleben von Gemeinschaft und dem Austausch untereinander.

Im Abschlussseminar wirst du dann gemeinsam mit den anderen deinen Dienst reflektieren.

Besonderheit in Westfalen-Lippe: Exkursionen

Wenn du deinen Freiwilligendienst in Westfalen-Lippe machst, werden in der Regel fünf Seminartage als Exkursion veranstaltet. Auf den Exkursionen geht es um Schwerpunkte wie "Europäische Verständigung", "Frieden", "Soziale Arbeit in anderen Regionen", "Auseinandersetzung mit politischen Systemen", "Auseinandersetzung mit unserer Geschichte". Die Exkursionen finden in Deutschland wie auch im Ausland statt. Außerdem bieten wir integrative Angebote, gemeinsam mit Menschen mit Behinderungen, an.

Unsere Tagungshäuser

Hier findest du eine Liste mit den Adressen von Tagungshäusern, die von uns häufig genutzt werden.
Dieperzbergweg 13 - 17
57610 Altenkirchen / Westerwald
02681 9516-0
02681 70206
Adenauerallee 59
46399 Bocholt
02871 2345870
02871 23458720
Jugendhaus am Jugend-Kloster Kirchhellen
Hauptstr. 90
46244 Bottrop-Kirchhellen
02045 955141
Haus am Turm
Am Turm 7
45239 Essen
0201 4040-67
Gilwell Sankt Ludger e.V.
Annaberg 31-35
45721 Haltern am See
02364 93890
Haus Friede - EC-Gäste- und Tagungshaus
Schreppingshöhe 3
45527 Hattingen
02324 92480
Freizeitwerk Welper e.V.
Rathenaustraße 59A
45527 Hattingen
02324 94640
Kartäuserwall 24b
50678 Köln
0221 271687-20
Jugendbildungsstätte - Märkischer Kreis
Sedanstraße 9
58507 Lüdenscheid
02351 378215 / 02351 23102
Matthias-Claudius-Haus
Matthias-Claudius-Weg 1
59872 Meschede-Eversberg
0291 5499-0
Haus Mariengrund
Nünningweg 133
48161 Münster
0251 871120
Evangelische Jugendbildungsstätte Nordwalde
Bispingallee 15
48356 Nordwalde
02573 9363-0
Weidenstraße 18
53359 Rheinbach
Irscher Straße 38a
54439 Saarburg
06581 99813-00
0651 82644-13
CAJ-Werkstatt Bildungsstätte Saerbeck
Westladbergen 81
48369 Saerbeck
02574 983300
Hackhausen 5b
42697 Solingen
0212 22201-0
0212 22201-20
Mühltalweg 7-11
41844 Wegberg
02 43 49 81 2-31