Sich beruflich neu orientieren und wieder Fuß fassen in der Arbeitswelt – auch diese Chance bietet der Bundesfreiwilligendienst Menschen über 27 Jahren. Bei Kati Lovas geht es nach ihrem Jahr in einer Einrichtung für psychisch kranke Menschen mit einer Ausbildung im sozialen Bereich weiter.  » mehr lesen  

» weitere Einsatzbereiche entdecken
» Informationen zum Engagierten Ruhestand für Beamte aus Post, Telekom und Postbank 
» Informationsveranstaltung am 3. März 2020 in Bielefeld


BFD Ü27 bei der Diakonie im Rheinland, in Westfalen und Lippe

Der Bundesfreiwilligendienst über 27 Jahren (BFD Ü27) ist ein Bildungsjahr, in dem Einblicke in die Praxis sozialer Arbeit, soziale Kompetenzen und beruflich verwendbare Qualifikationen erworben werden. Der Freiwilligendienst dauert normalerweise 12 Monate, mindestens jedoch 6 Monate und höchstens 18 Monate. Die Diakonie RWL ist Träger der Freiwilligendienste im Rheinland, in Westfalen und Lippe.

Am Bundesfreiwilligendienst Ü27 können Frauen und Männer ab 27 Jahren teilnehmen. Es gibt keine Altersbeschränkung nach oben. Die Teilnahme ist unabhängig von der (Schul-) Ausbildung und nicht an eine Kirchen- oder Religionszugehörigkeit gebunden. Die Freiwilligen bewerben sich direkt bei einer für den BFD anerkannten Einsatzstelle oder bei der Diakonie RWL als Träger. Nach Eingang der Bewerbung erfolgt ein Bewerbungsgespräch sowohl in der Einsatzstelle als auch bei der Diakonie RWL, in dem die Erwartungen an den Freiwilligendienst und die Rahmenbedingungen des Freiwilligendienstes im Einzel- oder Gruppengespräch besprochen werden. Vor Abschluss eines Vertrages sollen Freiwillige in der gewählten Einsatzstelle möglichst für einige Tage hospitieren, um einen realistischen Eindruck von der Tätigkeit dort zu gewinnen.

Nähere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst über 27 in der Diakonie im Rheinland, in Westfalen und Lippe finden Sie in der Konzeption oder über eine direkte Kontaktaufnahme zu uns.

» Passende Einsatzstelle suchen und sich online bewerben
Datei Bewerbungsbogen zum Download
PDF icon Bundesfreiwilligendienst über 27: Konzeption der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe


Kontakt

Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL
Zentrum Freiwilligendienste, Lenaustraße 41, 40470 Düsseldorf
André Knüdeler, a.knuedeler@diakonie-rwl.de, 0211 6398 448
Johanne Brinkmann, j.brinkmann@diakonie-rwl.de, 0211 6398-443
Christian Carls, c.carls@diakonie-rwl.de, 0211 6398-484
Ute Schiebek, u.schiebek@diakonie-rwl.de, 0211 6398-458