Für Einsatzstellen

Freiwillige entwickeln Projekte für mehr Klimagerechtigkeit in ihren Einrichtungen

Wir laden Sie und Ihre Einrichtung zu unserem Wettbewerb „Klimachallenge FSJ & BFD - für mehr Klimagerechtigkeit in den Einrichtungen der Diakonie RWL“ ein.  Gemeinsam mit Brot für die Welt wird der Wettbewerb unter dem Motto des Jahresaktionsthemas “Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft” Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr und dem Bundesfreiwilligendienst die Möglichkeit bieten, sich aktiv für mehr Klimagerechtigkeit im Rahmen des Freiwilligendienstes einzusetzen.  Die Klimachallenge verbindet dabei das soziale Engagement im Freiwilligendienst und die Themen Klimagerechtigkeit miteinander. So werden die Eckpfeiler der Nachhaltigkeit in den Einrichtungen der Diakonie RWL erlebbar.  

Interessierte Freiwillige können konkrete Projektideen entwickeln, die zu mehr Klimagerechtigkeit in Ihrer Einrichtung führen. Die individuell ausgesuchten Projekte können unterschiedliche Formen annehmen, die sich am Jahresthema 2022/ 2023 von Brot für die Welt „Klimagerechtigkeit“ orientieren.  

So kann z.B ein*e Freiwillige*r in der Kinder- und Jugendarbeit einen Workshop zum Thema Lebensmittelverschwendung anbieten, ein*e Freiwillige*r in der Altenhilfe überlegt, wie im Alltag mehr Energie gespart werden kann und erstellt für die Bewohner*innen Hinweisschilder hierfür. Vielleicht haben auch Sie bereits Ideen wie das Thema Klimagerechtigkeit in Ihrer Einrichtung umgesetzt werden kann?! Gemeinsam mit den Freiwilligen begleiten wir sie durch die gesamte Projektphase.  

Online-Informationsveranstaltung am 22. September oder 17.November 2022

Neben der Beratung und Begleitung der Freiwilligen, möchten wir auch Sie informieren und beraten. Hierzu laden wir Sie alle interessierten Einsatzstellen zu einer der beiden angebotene Online- Informationsveranstaltungen ein.  Melden Sie sich gerne über den Button zu einen der Termine an.

In der Infoveranstaltung informieren wir über die Idee der Klimachallenge, das Thema Klimagerechtigkeit, den genauen Projektablauf und finden Zeit für alle Fragen rund um Zeitaufwand, Material, Kosten etc.  

Falls Sie an diesem Termin nicht teilnehmen können, melden Sie Ihr Interesse an der Klimachallenge trotzdem gerne an.  

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam die Klimachallenge im Freiwilligendienst durchzuführen und die Welt gemeinsam gerechter zu gestalten.  Bei Interesse können Sie sich gerne bei uns anmelden unter fwd-klimachallenge@diakonie-rwl.de 

Auch bei Fragen rund um den Wettbewerb können Sie uns gerne kontaktieren. 

Ansprechpersonen

 Annika Gies, Silke Wohlfahrt und Sabine Portmann 
Mailadresse: fwd-klimachallenge@diakonie-rwl.de