Montag, 21. Januar 2019, 16:00 - 18:00 Uhr

Café Church, Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, 45127 Essen


Der Bundesfreiwilligendienst über 27 (BFD Ü27) bietet Erwachsenen im mittleren Lebensalter und älteren Menschen im Engagierten Ruhestand einen festen Rahmen für ein Freiwilliges Engagement.

Einsatzbereiche

Einsatzstellen gibt es in allen sozialen Arbeitsfeldern – zum Beispiel in Kitas, in der Schulbegleitung, in der offenen oder  stationären Altenhilfe, in der Jugendhilfe, in Einrichtungen der Behindertenhilfe, in der Flüchtlingshilfe oder auch in Kirchen­gemeinden.

Die Aufgaben reichen von der Mitarbeit im technischen Dienst über die soziale Betreuung bis hin zur Mitwirkung in der Pflege.

Rahmenbedingungen

Die Dienstzeit beträgt mindestens sechs und maximal 18 Monate. Der BFD Ü27 kann in Teilzeit ab 20,1 Wochenstunden oder in Vollzeit übernommen werden. Dies gilt auch für Beamte im Engagierten Ruhestand. Bei Vollzeit wird ein Taschengeld von rund 400 Euro ausgezahlt. Außerdem werden Beiträge für die Sozialversicherung übernommen.

Für Beamte aus Post, Postbank und Telekom, die in den Engagierten Ruhestand wechseln, bietet der BFD Ü27 einen besonders verbindlich und klar geregelten Rahmen für die Erfüllung der Anforderungen an ein Engagement.

Alle Rahmenbedingungen und beispielhafte Einsatzfelder werden auf der Informationsveranstaltung am 21. Januar vorgestellt.

Freiwillige aus dem BFD berichten

Ältere Freiwillige aus dem BFD berichten auf der Veranstaltung von ihren Erfahrungen und stehen für Fragen zur Verfügung.
» Online-Beitrag: Sigrid Pecnik und Bernd Krapohl über ihre Erfahrungen mit dem BFD im Engagierten Ruhestand
 

Interessiert an Ihren Vorstellungen

Die Informationsveranstaltung wird vom Zentrum Freiwilligendienste des Diakonischen Werks Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL) in Kooperation mit dem Diakoniewerk Essen durchgeführt. Die Diakonie RWL ist mit insgesamt 2000 begleiteten Freiwilligen einer der größten Träger des Freiwilligendienstes in Deutschland.


Besonders interessiert sind wir an Ihren Vorstellungen von einem idealen Freiwilligendienst: Wie müsste dieser aussehen, um für sie attraktiv zu sein? Individuelle Wünsche können bei der Entwicklung von passenden Stellen im Bundesfreiwilligendienst und dem begleitenden Bildungsprogramm berücksichtigt werden.
 

Termin: Montag, 21. Januar, 16:00 – 18:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.
Ort: Café Church, Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, 45127 Essen
Das Café Church ist in der Innenstadt, etwa 10 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.
» Kartenansicht

Rückfragen gerne an Christian Carls, Zentrum Freiwilligendienste der Diakonie RWL, c.carls@diakonie-rwl.de, 0211 6398-484 / 0163 87822489.

Bericht zum Engagierten Ruhestand: Sigrid Pecnik und Bernd Krapohl über ihre Erfahrungen mit dem BFD im Ruhestand
Beispielhafte Einsatzbereiche: www.fsj-bfd.de/einsatzbereiche-ueber-27
Bericht zur Bildungsarbeit: www.fsj-bfd.de/ue27/seminarbericht

Karte

» Größere Karte in neuen Fenster


Größere Karte anzeigen