18. Dezember 2015

Freiwilligendienst International

Entsendung von Freiwilligen nach Nicaragua

Die Diakonie Westfalen, Lippe bietet jetzt auch einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst über weltwärts für insgesamt 12 Monate im Ausland an.

Weitere Informationen

Betonte Ziele eines Freiwilligendienstes mit entwicklungspolitischem Schwerpunkt sind Globales Lernen im entwicklungspolitischen Kontext und die Gewinnung von Multiplikator/innen für entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit in Deutschland.

Studien belegen, dass interkulturelles Lernen zu der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen beiträgt. Vor diesem Hintergrund ist die Entsendung von freiwillig Engagierten in andere Länder für die Zukunftsfähigkeit sozialgesellschaftlicher und gemeinnütziger Organisationen unverzichtbar.

Die geplante Entsendung von Freiwilligen in die entwicklungspolitischen Projekte in Nicaragua dient der Förderung freiwilligen Engagements und des Aufbaues von „Verantwortungsstrukturen“ in entwicklungspolitischen Projekten im Ausland.

In den internationalen Freiwilligendiensten werden Stellen im Bildungsbereich in Managua, Nicaragua angeboten. Diese Projekte und Einsatzorte zielen primär auf die Sensibilisierung der Gesellschaft für soziale Themen vor Ort und auf die Stärkung der Partnerorganisation mit Blick auf deren Arbeit.